bigAir® Dach

LAMELLENFENSTER DACH

 

Unsere Pluspunke - Ihre Vorteile

Ab 10° im Einsatz

Unsere bigAir® Dachelemente sind systemunabhängig in jede Pfosten-Riegel-Konstruktion, in Ziegeldächer sowie in alle weiteren Schrägdächer einsetzbar. Sie eignen sich ideal zur Be- und Entlüftung von Räumen und Hallen mit Dächern ab einem Neigungswinkel von 10°.

Komplett durchdacht – vom innovativen Neubau bis zum historischen Altbau 
... die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

  • moderne Industriekomplexe
  • innovative Verwaltungsbauten 
  • historische Gebäude
  • denkmalgeschützte Immobilien

 

Gut durchlüftet

Alle Lacker Lamellenfenster zeichnet ein besonders hoher aerodynamischer und geometrischer Lüftungsquerschnitt aus. Durch den Einbau unseres unsichtbar im Pfostenprofil integrierten und patentierten Lacker Windleitsystems können Sie diesen bei unseren Dach-Lamellen auf Wunsch sogar noch weiter optimieren. Ein Punkt, der sich vor allem wirtschaftlich rechnet.

Am Stück geliefert

Für den schnellen und problemlosen Einbau liefern wir die Fenster als komplett zusammengebaute und verglaste Elemente aus. Dadurch lassen sich unsere Dach-Lamellenfenster von jedem Fachbetrieb problemlos wie eine Festverglasung einbauen. Schnell und einfach – ohne zeitaufwendige Feinjustierungen bei Beschlägen etc.

 

Lamellen in vielen Varianten

Wir produzieren unsere bigAir® Dach-Lamellenelemente wahlweise mit

  • 1-fach Glas
  • 2-fach Glas
  • 3-fach Glas
  • Sonnenschutzverglasung
  • isolierten Blechpaneelen
  • nicht isolierten Blechpaneelen 


Die Produktionshöhen liegen bei Glas- sowie Paneellamellen abhängig von der Einbausituation zwischen 380 und 480 mm.

Filigrane Optik

Alle Lamellen sind horizontalrahmenlos in filigraner SG-Optik angeordnet und schließen seitlich mit der angrenzenden Verglasung oder dem angrenzenden Ziegeldach ab. Horizontal sind die Glaslamellen nach dem Ziegelprinzip geschuppt.

Ziegel sind unser Prinzip

Unser ausgeklügeltes Ziegelprinzip garantiert jahrelang dichte Fenster. Denn es verhindert gerade an den empfindlichen Glasstoßdichtungen schädliche Schmutzanhäufungen und leitet bei aufkommenden Regen das Niederschlagswasser direkt über die Glasstufen ab.

Schnell und einfach ausgetauscht

Dank des durchdachten, patentierten Bajonett-Verschlusssystems sind beschädigte Lamellen von jedem Fachunternehmen schnell und einfach an jedem Lamellenfenster austauschbar.

 

Groß in Größen

Prinzipiell fertigen wir Dach-Lamellenfenster ab einer Mindestbreite von 500 mm und einer Mindesthöhe von 430 mm. Die Maximalmaße unserer Fenstersysteme liegen derzeit bei 5.900 mm in der Breite und bei 6.000 mm in der Höhe.

Größen-Parameter

Die realisierbaren Fertigungsgrößen sind abhängig von

  • dem Flächeninhalt des Fensters
  • dem Verhältnis von Breite zu Höhe
  • der zu berücksichtigenden Schneelast
  • den Profilstärken


Maßgeblich beraten

Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der für Ihr Projekt optimalen Maße. Natürlich unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Anforderungen und Wünsche. Denn wir wollen, dass sich unsere Lösung für Sie und Ihre Baumaßnahme rechnet. 

 

 

  

Wie Sie´s auch drehen, wir setzen oben an

Der Drehpunkt aller Lacker Lamellenfenster befindet sich im oberen Bereich der Lamellenkonstruktion. Dies ermöglicht den Einsatz zweier zueinander versetzt angebrachter Anschlagdichtungen. Dadurch erreichen wir eine absolute Dichtheit des Fensters.

Stufenlose 90°

Die Lamellen lassen sich stufenlos bis zu 90° öffnen. Der maximale Öffnungswinkel ist frei wählbar. Als Standard stellen wir einen maximalen Öffnungswinkel von 85° ein.

Nach außen gerichtet

Der Öffnungsvorgang der Lamellen vollzieht sich in einer schwenkenden Bewegung nach außen. Dabei schiebt sich der Rand der obersten Lamelle von der Vorderkante des Dichtungsprofils nach innen. Das System ist so konstruiert, dass in geschlossenem wie in geöffnetem Zustand keinerlei Lamellenteile in den Innenraum ragen.

Mit Beschlag belegt

Motoren und Beschläge unserer bigAir® Lamellenfenster sind selbsthemmend und auch bei Stromausfall dicht. Dank dieser absolut sicheren, luftundurchlässigen Beschlagtechnik erübrigt sich ein gesonderter Verriegelungsmechanismus, wie sonst bei sogenannten "weichen Beschlägen" erforderlich.

Integrativer Schutz

Innenseitig anzubringende Vogel- und Insektenschutzgitter sowie Absturzsicherungen sind ohne großen Aufwand in das Rahmenprofil des Lamellenfensters integrierbar.

 

Filigranes Profil

Für den Rahmen verwenden wir ausschließlich hochisolierende, thermisch getrennte Mehrkammerprofile mit 24 mm Einspannstärke. Die Profile sind auf alle gängigen Pfosten-Riegel-Systemprofile mit Stahlprofilen und mit Sparrenkonstruktionen adaptierbar. Die Einspannstärke und Verbreiterung des Einspannrandes lässt sich aufdoppeln.

Jeder Millimeter zählt

Bei uns kommen nur filigrane Profile zum Einsatz. Abhängig von Fenstergröße und den statischen Anforderungen bewegen sich die Ansichtsbreiten meist zwischen 40 und 50 mm und die Bautiefen zwischen 103 bis 168 mm.

Bunte Schicht

Die Rahmenprofile sind nur von innen sichtbar und in allen gewünschten RAL- und DB-Beschichtungen eloxier- und beschichtbar.

Jahrelang dicht

Alle Dichtungsprofile sind aus alterungs- und witterungsbeständigem Silikon oder EPDM mit doppeltem Anschlag. Bauart und Materialien garantieren im Vergleich zu den sonst üblichen Bürstendichtungen auch nach jahrelanger Nutzung absolut dichte Lamellenfenster.   

 

Gute Ideen sind unser Motor

Wir setzen auf eine moderne Ein-Motoren-Technik (230 Volt und 24 Volt) mit intelligenter Steuerung. Dadurch gehören Synchronisationsprobleme der Vergangenheit an. Parallel reduzieren sich Ausfallrisiko, die Stromaufnahme und die zur Zuleitung erforderlichen Kabelquerschnitte deutlich.

Intelligenter Motor

Motor und Antriebstechnik sind vandalismussicher und geschützt im Rahmenprofil integriert. Systemabhängig signalisiert der Motor den aktuellen Öffnungszustand des Lamellenfensters.

Anschluss inklusive

Der Elektroanschluss an industrielle Kommunikationsnetze (Bussysteme) oder die RWA-Zentrale ist im Fenster integriert und innerhalb des Fensters auf einen Anschluss konzentriert.

Kabel nach Maß

Optional liefern wir die Lamellenfenster bigAir® Dach mit Kabel aus. Die Kabellänge kann von Fenster zu Fenster variieren und wird von uns projektbezogen angepasst.

100 % wasserdicht

Für Schwimmhallen und Feuchträume setzen wir unser wasserdichtes Antriebssystem mit Schutzklasse IP 67 ein. Es bietet Ihnen die gleichen Funktionen und Vorteile wie unsere Standard-Antriebe.

 

Geprüfte Spitzenleistung

Unsere Lamellenfenster bigAir® Dach erreichen bei sämtlichen Prüfungen durch neutrale Institute nur Spitzenwerte:

  • NRWG- und RWA-Prüfung nach DIN EN 12101-2:
    Prüfung auch unter Schnelllast bestanden
  • Luftdurchlässigkeit nach DIN EN 12207:
    bis Klasse 4 (produktabhängig)
  • Schlagregendichtigkeit nach DIN EN 12208: 
    bis Klasse E 1650 (produktabhängig)
  • Widerstandsfähigkeit bei Windlast nach DIN EN 12210:
    bis CE 2.667 bei Druck und bis 5.333 bei Sog (produktabhängig)
  • Wärmedurchgangskoeffizient:
    bis UW 1,1 (in Abhängigkeit der Verglasung und Größe)  
  • Dauerfunktionsprüfung nach DIN EN 1191:2000-08:
    bis Klasse C (= über 33.000 Zyklen)    

Extras nach Wahl

Dampf- und wasserdichte Antriebe

Für den Einsatz in Hallenbädern, Tropenhäusern und anderen Feuchträumen statten wir bigAir® Lamellenfenster mit Elektromotoren der Klasse IP 67 aus. 

 

 

Seitenwind-Leitbleche

Zur zusätzlichen Verbesserung des bei allen Lacker Lamellenfenstern bereits überdurchschnittlichen Lüftungsquerschnitts empfehlen wir das unsichtbar im Pfostenprofil integrierte und patentierte "Lacker Windleitsystem".

 

 

Öffnungszustandsmeldung

bigAir® Dach-Lamellenfenster lassen sich mit Inkrementalgeberfunktion oder mit Reedkontakten zur Überwachung des Öffnungszustands ausstatten. 

 

 

Insekten- und Vogelschutz

Die nur nach außen klappenden Lamellen ermöglichen den innenseitigen, im Rahmen fixierten Einbau komfortabler Insekten- und Vogelschutzsysteme. 

 

 

Lacker Taifun-Vierpunkt-Verriegelung

Abgestimmt auf extreme Anwendungen im Hochhaus- und Tower-Bereich entwickelten wir die Lacker Taifun-Vierpunkt-Verriegelung: eine beschlagunabhängige, elektro-mechanisch gesteuerte Sonderverriegelung. Sie hält Fenster selbst unter extremsten Windbedingungen von bis zu + 4.000 Pa und bis zu – 8.000 Pa  100 % dicht. Weltweit ist uns kein Öffnungselement bekannt, das derart stürmischen Extrembedingungen standhält.

Lacker Notöffnungs-/Notschließsystem

Unser manuelles Notöffnungs-/Notschließsystem ermöglicht das Schließen der Lamellenfenster auch bei Stromausfall.

 

 

Aufhängelasche zur Kranmontage

Ein weiteres Ziel ist die schnelle und einfache Montage unserer Fenstersysteme. Deshalb liefern wir die Elemente auf Wunsch gerne mit einer Aufhängelasche zur Kranmontage.